StartseiteSchulleben

Von Obst bis virtuellem Wasser

Tennisball-Lampen, Solar-Weihnachtsbeleuchtungen für Hundehütten, Bienenhotels. 108 Schulen aus der Oberpfalz und Oberfranken wollen mit diesen zum Teil ausgefallenen Ideen ein Zeichen für den Umweltschutz setzen. "Ein Einsatz, der gewürdigt werden muss."

Dies betonte die bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf. Sie zeichnete die Schulen mit dem Siegel "Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21 - Schule" in der Hans-Scholl-Realschule in Weiden aus. "Umweltschule" dürfen sich künftig auch sieben Schulen aus dem Landkreis Schwandorf nennen.

Die Landgraf-Ulrich-Schule in Pfreimd wurde bereits vor vier Jahren als Umweltschule ausgezeichnet. Nun sicherte sie sich den Titel erneut - mit einer Obstsammelaktion. Die Schüler stellten daraus eigenen, naturreinen Fruchtsaft her.

Näheres hier: 170 Liter Apfelsaft für die Schule

Quelle: "Der neue Tag" (24.12.2016) - in Auszügen

Zum Vergrößern Bild anklicken


Die Landgraf-Ulrich-Schule in Pfreimd wurde bereits zum zweiten Mal ausgezeichnet. Dieses Mal wurde sie von Umweltministerin Ulrike Scharf (Zweite von links) für eine Obstsammelaktion geehrt. Rechts im Bild Schulleiter Siegfried Seeliger zusammen mit Lehrerin Franziska Plail (links) und Hausmeisterin Anna Schmittner


Druckbare Version