StartseiteSchulleben

Schon seit vielen Jahren helfen Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe bei der Biotop-Pflege, die der Kreisverband des Landesbund für Vogelschutz (LBV) im Sommer und im Spätherbst an den am Rande Diendorfs gelegenen Langwiedteichen durchführt.


An der von unserem ehemaligen Kollegen Johann Kunz (ganz rechts im Bild) - immer noch aktives LBV-Mitglied – ins Leben gerufene Aktion durfte heuer die Klasse 5a teilnehmen. So wurden die Kinder beim Eintreffen vom Kreisgruppenvorsitzenden Prof. Werner Schuler (Dritter von rechts) begrüßt und in ihre Arbeit eingewiesen.


Zuvor erläuterte Herr Professor Schuler noch kurz die Aufgaben des LBVs und stellte die Bedeutung des Weiherbiotops für die Wasservögel und andere Teichbewohner heraus.


Voller Tatendrang und mit Rechen ausgerüstet machten sich die Kinder an den Dämmen der insgesamt elf Teiche zu schaffen.


Das am Tag zuvor vom Maschinenring gemähte Gras sollte in langen Schwadenreihen zusammengerecht werden, damit das angehäufte Gras „bequem“ von einem Ladewagen aufgenommen werden kann.


Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen verging die Zeit bis zur Brotzeitpause wie im Flug. Nach einer Stärkung mit Apfelschorle bzw. Mineralwasser und Wurstsemmeln ging es wieder munter weiter.


Nach getaner Arbeit bedankte sich Herr Schuler bei der Klasse und hatte für jeden eine Postkarte dabei, die einen bei uns in der Gegend aufgewachsenen Seeadler zeigt.

Fazit: Den Kindern hat die Arbeit viel Spaß bereitet und alle wollen im Sommer wieder dabei sein, wenn es erneut um die etwas andere Rechenaufgabe geht.


Druckbare Version